Verkauf: Utscheid PDF thermodynamics heat transfer and fluids

 

Der Wasserturm in Utscheid                             

school finance issue

            
   
   

  Lage:

 

54675 Utscheid, Zum Wasserturm 1

Der Wasserturm befindet sich hoch über dem im reizvollen Tal gelegenen Eifeldorf Utscheid mit rund 520 Einwohnern im deutsch-luxemburgischen Naturpark. In den weiteren Orten Mettendorf (5 km), Neuerburg (10 km) und Bitburg (15 km) finden Sie Kindertagesstätten, alle Schulen, Einkaufsmöglichkeiten, Banken und Krankenhäuser.

 

 

 

 

                                                                                                               

Wappen Utscheid

                                                             

 

                

 

   Wasserturm:

 

Zur Wasserversorgung der Gemeinde errichtete das Kreis-Wasserwerk-Bitburg 1956 den 15 m hohen kreisrunden Wasserturm mit 7 m Durchmesser. Der aus unverputztem Bruchsteinmauerwerk mit flachem Kegeldach aufgebaute Turm orientiert sich in seiner Gestaltung an mittelalterlichen Bergfrieden der Region wie Burg Rittersdorf und Bruch. Mit seinem 30 m³ Behältervolumen galt er als Deutschlands kleinster und jüngster Wasserturm. Im Jahre 1963 wurde der Turm schliesslich stillgelegt.

1993 erfolgte durch Prof. O. M. Ungers die behutsame Umnutzung zur Ferienwohnung und zeitweise Galerie.

 

                

 

  Ausstattung:

 

Der ehemalige Wasserturm verfügt über 4 Etagen mit insgesamt 80 m² Wohnfläche, die über 4 x 13 Stufen erreichbar sind. Die einzelnen Etagen sind durch hölzerne Flügeltüren getrennt. Im Erdgeschoss befindet sich die Eingangsdiele mit Gäste-WC und Heizungsraum. Das 1. Obergeschoss enthält eine voll ausgestattete Küche mit 2 großen Stahlfenstern und Galerie. Im 2. Obergeschoss ist das Doppelschlafzimmer mit Bad und separatem WC mit Belüftungssystem. Prunkstück ist das hohe "Turmzimmer" im 3.Obergeschoss. 4 große Stahlaußenfenster mit doppelt verglasten Innenfenstern erlauben einen uneingeschränkten Blick in alle Himmelsrichtungen.

Der unter Denkmalschutz stehende Turm ist komplett möbliert und vollständig erschlossen. Die Zufahrt zu dem 197 m² großen Erbpachtgrundstück der Gemeinde ist asphaltiert. Es ist ein Parkplatz für zwei Autos vorhanden.

 

              

 

 

Weitere Informationen in:

 

"Wassertürme neu genutzt", Thomas Wieckhorst, ISBN 3-87524-112-2, 1996

"Refugien", Thomas Drexel, ISBN 3-7667-1596-8