Über den Verein

Zweimal im Jahr treffen sich Mitglieder der Deutsch Internationalen Wasserturm Gesellschaft e.V. (DIWTG), um gemeinsam Ihrem Hobby zu frönen: Wassertürme besichtigen, fotografieren, ihre Geschichte erforschen, fachsimpeln – und auch gut zusammen essen, trinken und auch einmal eine neue Stadt oder Region kennen lernen.

Die DIWTG will auch etwas für die interessanten Bauwerke tun. Die heute meist nicht mehr der Wasserversorgung dienenden Bauten sollen erhalten bleiben und vielleicht eine neue Nutzung bekommen.

Dafür wirbt die DIWTG in ihrer Wanderausstellung, in Publikationen – vor allem in der Vereinszeitschrift „Der Wasserturm“. Mitglieder stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und verfügen über viele Kontakte.

Die DIWTG pflegt die internationale Zusammenarbeit durch Mitglieder aus anderen Ländern, aber auch durch Kontakte zu ausländischen Wasserturmbesitzern und gegenseitige Mitgliedschaften mit Wasserturmvereinen in Deutschland und im Ausland.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Der Jahresbeitrag beträgt für Einzelpersonen 30 Euro, für Eheleute oder Gemeinschaften 50 Euro, 100 Euro für Betriebe. Eine Spendenquittung wird ausgestellt.

Satzung des Vereins

Die vollständige Satzung der DIWTG finden Sie hier als PDF-Dokument zum Download.

Die Wanderausstellung „Begeisternde Vielfalt“ stellt aus jedem Bundesland einen Wasserturm vor, den ältesten von 1863, den jüngsten von 1973. Sie zeigt die unterschiedlichen Bautypen und vielfältigen Nutzungen. Sie kann von Interessierten angefordert werden.

Wasserturm Wiki

Die Wasserturmgesellschaft arbeitet an einer Datenbank aller deutschen Wassertürme und ist mit dem derzeitigen Stand auch bereits online.

Wanderausstellung der DIWTG

Begeisternde Vielfalt“ lautet der Titel einer Wanderausstellung, die die DIWTG erstellt hat. Aus jedem Bundesland wird ein Wasserturm präsentiert. Dabei wollten wir eine möglichst lange Zeitspanne abdecken. So entstand der älteste gezeigte Wasserturm 1863, der jüngste 1973. Wir zeigen, dass Wassertürme nicht nur für die städtische Wasserversorgung gebaut wurden, sondern auch für Bahn, Industrie, Schlachthöfe, Gaswerke und Krankenhäuser. Wir zeigen unterschiedliche heutige Nutzungen. Einige sind noch in Betrieb, einige stehen ungenutzt. Andere sind bewohnt, dienen als Büro, als Kulturzentrum, Eisdiele, Planetarium oder Trauzimmer.

Abgedeckt sind natürlich die unterschiedlichen, im Verlauf der technischen Entwicklung entstandenen Behälterformen, die zunächst erläutert und dann anhand der konkreten Türme demonstriert werden. Jeden der Türme präsentieren wir nicht nur mit Foto und technischen Daten. Wir zeigen auch jeweils eine Schnittzeichnung und historische Fotos sowie Innen- und Detailaufnahmen. Nach dem Motto „So ein Wasserturm ist schließlich auch nur ein Mensch!“ haben wir auch für jeden Personen gefunden, die eine enge Beziehung zu ihm haben. Sie kümmern sich um ihn, wohnen in ihm, betreiben ein Unternehmen darin, wurden in ihm getraut. Sie erklären kurz, warum ihnen der Turm am Herzen liegt.

Beitrittsanfrage

Sie möchten gerne Mitglied der Deutsch Internationale Wasserturm Gesellschaft 2002 e. V. werden? Dann füllen Sie einfach das untenstehende Formular aus, wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Den Datenschutzhinweis habe ich zur Kenntnis genommen und akzeptiert. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.